Ratschenzurrgurt

Ratschenzurrgurt oder auch Spanngurt genannt werden seit Jahrzehnten vom führenden Hersteller SpanSet in eigener Produktion gefertigt und vertrieben.

Ratschenzurrgurt

Ratschenzurrgurt: Längerer Hebel, rückenschonendes Spannen

Der verlängerte Hebel der Ergo-Ratschen erleichtert Ihnen das Zurren deutlich. Sie können selbst hohe Vorspannkräfte mit erheblich weniger Muskelkraft erzielen. Weil Sie Zugratschen immer nach unten ziehen, anstatt nach oben zu drücken, sind sie ohnehin schon rückenfreundlicher. Mit dem extra langen Hebel werden sie ergonomischen Ansprüchen noch stärker gerecht.

Ratschenzurrgurt mit Tension Force Indicator TFI

Tension Force Indicator

Mit dem patentierten TFI können Sie schnell und direkt die im System eingebrachte Vorspannkraftnachweisen. Sind die Backen des TFI ganz geschlossen, zeigt er Ihnen die maximal erreichbare Vorspannkraft von 750 daN an. Auch zwischenstufen sind ablesbar. Einfacher geht es nicht. Und jetzt gibt es den TFI mit Adapter auch für das Losende.

Integrierter Kantenschutz

Die Gurten von SpanSet sind bekannt für ihre geringe Dehnbarkeit von max. 4%. Durch die zusätzliche verschleißfeste Webkante sind sie auch bei gröberen Lasten kaum klein zu kriegen. Damit haben Sie einen starken Partner für die Ladungssicherung an Ihrer Seite.

Ratschenzurrgurt mit Anti-Belt-Slip, ABS-System

„Anti-Belt-Slip“-Verfahren

Die Ratsche wird geöffnet, die Spannung löst sich ruckartig, die Ladung gerät außer Kontrolle: Wer das einmal erlebt hat, weiß wie wichtig ABS ist. Denn damit haben Sie auch beim Lösen die volle Kontrolle. Das ABS-System lässt Sie die Vorspannkraft in kleinen Schritten freigeben. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, kippgefährdete Ladung, die sich in den Gurt neigt, mit dem Stapler aufzurichten. Das hilft, Schäden und Unfälle zu vermeiden.

Sicherheitsetikett an jedem Gurtband

Damit Sie jederzeit kontrollieren können, ob die zu sichernde Last zum Ratschenzurrgurt passt, ist jeder Gurt mit einem ausreißfesten und patentierten Sicherheitsetikett ausgerüstet. Ohne dieses Etikett darf der Zurrgurt nicht mehr verwendet werden. Unsere Top-Produkte haben sogar noch eine Extra-Schutzhülle dafür.

Die Zugratschen vereinen höchste Sicherheit mit der Wirtschaftlichkeit und Effizienz durchdachter Lösungen. Sie machen Ihnen den Alltag ein großes Stück leichter und lassen Sie schneller – und damit profitabler – arbeiten. Was will man mehr?

Ratschenzurrgurt mit TFI am Losende

TFI am Losende

Wenn es um die Vorspannkräfte in Ihren Zurrgurtsystemen geht, sollten Sie klug kalkulieren. Laut DIN EN 12195-1 dürfen Sie üblicherweise nur den STF-Wert des Festendes, sowie für das Losende 50 % der Vorspannkraft des Festendes anrechnen. Können Sie aber nachweisen, dass eine stärkere Vorspannkraft erzielt wird, dürfen Sie die tatsächlich gemessene Kraft anrechnen. Weisen Sie also z.B. an Losende wie Festende jeweils 750 daN nach, lassen Sie diese 1.500 daN Gesamtvorspannkraft auch in Ihre Berechnung einfließen.

Wir haben ein einzigartiges Hilfsmittel entwickelt, das Ihnen die aufgebrachte Vorspannkraft schnell und zuverlässig anzeigt: Der patentierte TFI (Tension Force Indicator). Er gibt direkt an der Ratsche und am Losende die tatsächlich erreichte Vorspannkraft an: in den Schritten 250, 500 und max. 750 daN.

Bei optimaler Vorspannung erzielen Sie so eine nachweisbare Ladungssicherung, die der Überprüfung durch Polizeikontrollen standhält und zugleich die Zahl der benötigten Zurrmittel reduziert! So sparen Sie bei jeder Beladung Zurrmaterial und Zeit.

Selbstsichernder Ratschenhebel

Der selbstsichernde Ratschenhebel sorgt dafür, dass die Ratsche nicht nachträglich wieder aufspringen kann. So haben Sie auch große Vorspannkräfte stets unter Kontrolle

Optional auch mit „Tension Force Indicator“

Zum optimalen Einsatz Ihrer Zurrgurte mit maximaler Leistung dient der TFI. Er ist optional an jedem ABS-Spannelement verfügbar. Diese Vorspannmessanzeige erleichtert es Ihnen, die eingebrachte Vorspannkraft zu messen und bei einer Kontrolle zu belegen. Denn die beiden Backen des TFI schließen sich beim Spannen und zeigen dabei den Wert der Vorspannkraft an.

Druck-Schieber für beste Bedienbarkeit

Mit unseren Druckratschen verschenken Sie beim Zurren nichts von Ihrer Kraft: Der patentierte Zweifachschieber ermöglicht bei der ABS-Ratsche kleinschrittiges Spannen und die Ratsche rastet auch bei Zwischenstufen ein.

Kontrolliertes Lösen durch „Anti-Belt-Slip“-Verfahren

Beim Lösen der Ladungssicherungsgurte kann die Spannung ruckartig nachlassen und die Ladung kippen und sogar ins Rutschen geraten. Das wird mit dem ABS-System verhindert. Die ABS-Ratsche lässt Sie die Vorspannkraft in kleinen Schritten freigeben. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, kippgefährdete Ladung, die sich in den Gurt neigt, mit dem Stapler aufzurichten. Das hilft, Schäden und Unfälle zu vermeiden.

Ratschenzurrgurt in höchster Qualität

Höchste Qualität bei Ratschen und Gurtband

Es gilt, schwere Lasten zu sichern. Da kann man bei der Qualität keine Kompromisse machen. Daher setzen wir auf beste Qualität, was Gurte (maximal 4 % Gurtbanddehnung), Ratschen (Epoxidharzbeschichtung) und Verbindungselemente angeht.

Die ABS-Druckratschen sind für den Einsatz im Transportalltag bestens geeignet. Ihre verschleißfeste Webkante bietet guten Schutz gegen Abriebschäden. Dieser lässt sich durch eine – gegen Aufpreis erhältliche – Abriebschutzbeschichtung noch erhöhen.

Quelle

Bereichskatalog Ladungssicherung
Seiten: (25, 28, 33)

Wikipedia
Spanngurt