Anschlagtechnik

Anschlagtechnik

Anschlagtechnik mit secutex®-Beschichtung
Sie suchen leichte Anschlagmittel, die jeder Situation mit allen Arten von Lastaufnahmemitteln und Anschlagpunkten gewachsen sind und sich optimal für die Anschlagtechnik eignen? Wir haben die Lösung: hochfeste, belastbare textile Gurtbänder, veredelt mit extrem haltbaren secutex®-Beschichtungen zum Heben von scharfkantigen und rauen Lasten.
Gerne helfen wir Ihnen auch in ganz speziellen Fällen der Anschlagtechnik weiter, sei dies bei besonderen Anforderungen oder Problemfällen. Nehmen Sie dazu direkt hier mit uns Kontakt auf.

secutex®: Widerstandsfähig und langlebig
Der secutex®-Werkstoff aus Polyurethan wurde speziell für die Anwendung in der Hebetechnik entwickelt. secutex® besitzt eine außergewöhnlich hohe Gefügefestigkeit und ist besonders resistent gegen Krafteinwirkung von außen. Das verhindert das Einschneiden scharfer Kanten in das Hebeband. Gleichzeitig ist secutex® ein weicher und flexibler Werkstoff, der sich den Lasten anpasst. Dadurch werden die Kräfte an der Ladungskante großflächig verteilt, was Beschädigungen der Last verhindert. Diese Produkteigenschaften sind überall dort wichtig, wo Lasten raue Oberflächen oder scharfe Kanten aufweisen.

Durch die Kombination von secutex®und SpanSet-Hebebändern sind besonders langlebige und verschleißarme Produkte in der Anschlagtechnik entstanden. Diese beschichteten Hebebänder vereinfachen den Arbeitsablauf und heben die Lasten sorgsam, um eine einwandfreie Anschlagtechnik zu gewährleisten. 


Eine feste Verbindung
Bei secutex®-Hebebändern wird die Beschichtung direkt auf das Band aufgebracht und dringt tief in das Gewebe ein. Die Oberfläche ist dadurch versiegelt und vor Beschädigung und dem Eindringen von Schmutz, Ölen und Chemikalien geschützt. Je nach Anwendungsbereich sind die Hebebänder mit unterschiedlichen Beschichtungen versehen. Powerflex schützt vor Verschleiß bei rauen Oberflächen. Sind scharfe Kanten im Spiel, benötigen Sie Bänder mit secutex®-Beschichtung, entweder einseitig oder beidseitig. Anwender bestätigen die große Lebensdauer, selbst bei stärkster Beanspruchung der Anschlagtechnik.

Anschlagtechnik Powerflex-P2-Hebeband Beschichtung

Für raue Arbeitsbedingungen
Die Powerflex-P2-Hebebänder sind aus hochfestem Gewebe gefertigt und haben eine zusätzliche Schlaufenverstärkung. Das P2-Band ist vollständig mit secutex® Powerflex beschichtet und dadurch besonders verschleiß- und abriebfest – das erhöht die Lebensdauer beträchtlich.

Schneller Schnürgang mit C-Bügel
Mit C-Bügel an einem Ende des Powerflex-P2-Bands dürfen Sie das Hebeband auch im Schnürgang verwenden. Das Band liegt im Haken großflächig auf und läuft dadurch sicher. Die eingebaute Sicherungsfalle verhindert, dass der Gurt vorher herausrutscht, und ermöglicht zügiges Aushaken.

Anschlagtechnik: IDxpert, die RFID-Technologie von SpanSet

Minimaler Verschleiß mit secumove

secumove ist eine gut durchdachte Kombination aus Hebeband und secutex®-Schutzschlauch für raue Einsätze. Der Schutzschlauch mit mindestens 5 mm schnittfester secutex®-Beschichtung liegt fest an der Ladungskante an, während das textile Hebeband zum Längenausgleich durch den Schlauch hin und her gleiten kann. Das Ergebnis: Es gibt keine Bewegung an der Lastkante durch Banddehnung und Lastpositionierung. Und wo sich nichts bewegt, da kann auch nichts verschleißen – deshalb sind die Standzeiten von secumove enorm hoch. Typische Einsatzgebiete sind das schonende Heben von Maschinenteilen, Blechpaketen, Coils und anderen schweren Gütern, die scharfe Kanten aufweisen.

secuwave schafft jede Kante
Viele Lasten haben Kanten, die textile Anschlagmittel beschädigen können. Oft reichen Schutzschläuche aus, aber bei "messerscharfen" Kanten kann das hochfeste Material durch Scheuerbewegungen nach und nach abgeschält werden. Ein Schutzschlauch mit secuwave kann selbst an schwierigen Kanten eingesetzt werden. Seine wellenförmige Oberfläche verteilt die Auflagekraft, erhöht den Umlenk-Radius und fixiert die Last an der Kante. So wird das Hebeband zuverlässig vor dem Einschneiden der scharfen Kante geschützt.

Unverlierbarer Schutzschlauch
Ein weiterer Vorteil: Die schützende secutex®-Beschichtung ist fest mit einer Schlaufe des Hebebandes verbunden. Wenn Sie nun secumove einseitig unter der Last hervorziehen, bleibt der Schutzschlauch in jedem Fall am Band und kann nicht verloren gehen. Damit sparen Sie in der täglichen Arbeit viel Zeit, denn Sie müssen den Schlauch nicht jedes Mal wieder neu aufziehen.

Sichergehen – aber schnell
Der secuwave-Schutzschlauch wird als Clip auf das Hebeband aufgebracht. An der Rückseite ist der Schutzschlauch der Länge nach offen und kann deshalb jederzeit auf eine Rundschlinge oder ein anderes Hebeband aufgezogen werden – sogar wenn das Anschlagmittel bereits im Kranhaken befestigt ist. Das zeitraubende Ein- und Aushaken entfällt. Ihr Vorteil: secuwave ist immer zur Hand, wenn Sie es brauchen.
secumove gibt es mit einseitiger und zweiseitiger secutex®- Beschichtung, je nach Einsatzgebiet. Zum Schutz bei besonders scharfen Kanten ist eine zusätzliche Armierung mit Metallplättchen möglich.

Oberflächenarmierung
Für wirklich scharfe Kanten brauchen Sie einen zusätzlichen Schutz gegen Einschnitte. Mit der Armierung nutzen Sie die Härte von Stahl, ohne dabei an Flexibilität zu verlieren. Das Prinzip: Runde Stahlplättchen werden in einen beliebigen secutex®-Schutzschlauch eingearbeitet. Dieser Schutzschlauch ist mit einer mindestens 7 mm starken secutex®-Beschichtung ausgerüstet, die unmittelbar an der Last anliegt.

Flexible Hülle mit hartem Kern
Im Gegensatz zu einer starren Stahleinlage erhält die Anordnung vieler kleiner Stahlplättchen die Flexibilität des Schutzschlauchs. Ähnlich einem Schuppenpanzer bei Reptilien schieben sich die Plättchen unter Belastung zu einer kompakten Schutzschicht zusammen. Schneidet eine scharfe Kante in das Oberflächenmaterial ein, wird sie von den Stahlplättchen zuverlässig gestoppt. Die Kante dringt nicht bis in das tragende Gewebe ein, ihr Anschlagmittel bleibt intakt.

Anschlagtechnik P2 Hebebänder

Oberflächenschliff für sicheren Grip

Eine Anschlagtechnik mit einer solchen Zusatzausrüstung sorgt für festen Halt der Anschlagmittel selbst an nassen, rutschigen oder öligen Lasten. Dazu werden in die Oberfläche Ihres secutex®-Schutzschlauchs Rillen in Längsrichtung eingeschliffen. Der Effekt: Unter dem Gewicht der angehängten Last wirken diese Rillen wie eine Drainage, durch die Öle und Flüssigkeiten abgeleitet werden. Der unmittelbare Kontakt des Anschlagmittels zur Oberfläche ist durch diesen Effekt wieder hergestellt und das Abrutschen der Lasten wird zuverlässig verhindert.

P2 Hebebänder bestellen!

Quelle
Katalog Heben
Seiten: (65, 66, 73, 76, 77)

Wikipedia
Anschlagmittel