Geprüfte Sicherheit: PaXafe von SpanSet

Geprüfte Sicherheit: PaXafe von SpanSet

Donnerstag, 20.09.12

Mit den PaXafe Ladungssicherungsnetzen stellt die SpanSet GmbH & Co. KG aus Übach-Palenberg auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover ein völlig überarbeitetes und den vielfältigen Bedürfnissen der Transportbranche angepasstes Sortiment von Ladungssicherungsnetzen für unterschiedlichste Fahrzeugarten vor.

Die PaXafe Ladungssicherungsnetze fur PKW-Kombi, Sprinter, Kofferaufbauten und Pritschenfahrzeuge entsprechen bereits der VDI 2700 Blatt 3.3 und tragen das GS-Zeichen der DGUV. Die Besonderheit der GS-zertifizierten Ladungssicherungsnetze ist die Möglichkeit, sie individuell nach dem Baukastenprinzip konfigurieren  zu können. Die Netze werden in den Standardgurtbandbreiten 25 und 50 mm und in unterschiedlichen Maschenweiten gefertigt und den Kundenvorgaben entsprechend mit Beschlagteilen und Spannelementen ausgerüstet. Auf diese Weise bieten PaXafe Ladungssicherungsnetze eine  perfekte Anpassung an das jeweilige Transportgut und können auf die konstruktiven Besonderheiten der unterschiedlichen Fahrzeugtypen individuell ausgelegt werden. Die Netze beschleunigen Be- und Entladung und ermöglichen eine optimale Nutzung des Stauraums bei diversen Ladungen einschließlich der besonders schwer zu sichernden Stückgüter.

 

Für das Anlegen der PaXafe Ladungssicherungsnetze wird kein weiteres Werkzeug benötigt, gleichwohl bietet SpanSet nützliches Zubehör wie z. B. rutschhemmende Materialien, Staupolster, diverse Kantenwinkel sowie Klemmbalken und -bretter an. Auch die Kombination der Basis- und Erweiterungsnetze ist aufgrund hoher Passgenauigkeit einfach und ohne zusätzliches Werkzeug durchführbar. Verbunden durch Haken und Triangeln bilden diese Netze dann eine Ladungssicherungseinheit. Die  vielen Triangeln ermöglichen außerdem als zusätzliche Zurr- und Anschlagpunkte eine Verkleinerung des Netzes, um eine optimale Anpassung an das Ladevolumen zu erreichen.

Die PaXafe Ladungssicherungsnetze sind sowohl im Niederzurr- als auch im Direktzurrverfahren anwendbar. Sie eignen sich damit ebenso für die formschlüssige wie für die kombinierte kraftschlüssige Ladungssicherung. Es spielt deshalb keine Rolle, ob kleine Ladungsgüter, schwere Einzelstücke oder Palettenware zu transportieren ist – die unterschiedlichen Zurrverfahren ermöglichen eine große Einsatzflexibilität. Dazugehörige Sperrstangen sorgen zudem für einen Formschluss in Fahrtrichtung, auch wenn Güter mit Abstand zur Stirnwand geladen wurden.

PaXafe Ladungssicherungsnetze sind nach VDI 2700 gekennzeichnet und werden mit einer ausführlichen und leicht verständlichen Gebrauchsanleitung ausgeliefert. Das Etikett besteht aus äußerst robustem Planenstoff und ist mit allen notwendigen Informationen wie der Zurrkraft oder dem Herstellungsdatum bedruckt. Unverlierbar im Netz vernäht, unterstützt das Etikett die produkt- und ladungsgerechte Anwendung.

Hergestellt in Deutschland, stehen die PaXafe Ladungssicherungsnetze für höchste Sicherheit und Qualität „Made in Germany“. Stark beanspruchbare Verbindungsstellen, eine sorgfältige Verarbeitung des Gurtbandgewebes, der Schlaufen und Nähte sowie die bekannte Hochwertigkeit der Spanset-Produkte zeichnen die Ladungssicherungsnetze aus und gewährleisten eine hohe Lebensdauer. Zudem kann SpanSet auch Netze ganz nach den individuellen Ansprüchen des Anwenders fertigen, wenn Ausführungen mit abweichenden Maßen benötigt werden.


Das Sortiment wird durch geknotete Abdecknetze aus Polyethylen abgerundet. Die robusten PaXafelight Abdecknetze sind durch die Dekra zertifiziert, mit einem festvernähten Etikett gekennzeichnet und in unterschiedlichen Größen erhältlich. Mit einer Kordelstärke von ca. 2,5 mm, einer Randkettelung von ca. 8 mm  und einer Maschenweite von 45 mm werden die Netze zur Abdeckung von Containern und Pritschenfahrzeugen genutzt. Eine Variante für den PKW-Kombi mit vier Klemmschlössern gehört ebenfalls zum Sortiment.

Weitere Informationen zu PaXafe enthält eine neue Broschüre, die bei SpanSet bestellt oder von der Homepage www.spanset.de geladen werden kann.

Download Abb. 1:
PaXafe Ladungssicherungnetze sind von der DGUV zertifiziert und erfüllen Normen der VDI Richtilien 2700 Blatt 3.3.

Download Abb. 2:
Basisnetze lassen sich passgenau und ohne zusätzliches Werkzeug durch Erweiterungsnetze ergänzen.

Download Abb. 3:
Triangeln ermöglichen eine Verkleinerung des Netzes

Download Abb. 4:
Sperrstangen sorgen für Formschluss in Fahrtrichtung, auch wenn Güter mit Abstand zur Stirnwand geladen.

Bild von PaXafe von SpanSet: Ladungssicherungs-Netz der neuesten Generation